An diesem Ort

Baum und Lampe
Ich sitze auf Stein, den Blick erhoben zur Unendlichkeit, meine Füße suchen Halt auf dem vibrierenden Boden. Fragen ziehen wie Wolken an meinem Kopf vorbei, paaren sich mit den Farben des Tages.
Wie wäre es nur, wenn nun ein Windstoß käme, mich mitnähme, fern von diesem Ort?

Ich sitze auf Holz, der Blick schweift über Köpfe, meine Füße schweben und berühren das Nichts. Leere liegt schwer in meinem Kopf, paart sich mit den Echos meiner Fragen.
Wie wäre es nur, wenn das Wasser käme, mich mitnähme, fern von diesem Ort?

Ich sitze auf Gras, der Blick stößt auf dich, meine Füße finden endlich Halt. Sonnenstrahlen fangen meinen Kopf, paaren sich mit dem Wohlklang neuer Fragen. Wie wäre es nur, wenn nichts käme, ich hier bliebe, mit dir an diesem Ort?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s