Valentinstag (Gedicht)

Er schenkte ihr täglich sein Herz und sein Ohr,
doch sie wünschte sich hundert rote Rosen.
Er verstand sie besser als je ein Mensch zuvor,
doch sie wollte Schokolade in herzförmigen Dosen.

Er hätt‘ sie auf Händen getragen, kein Weg war ihm zu weit,
sie trank Champagner und nannte ihn Spinner.
So platzte der Traum von der Zukunft zu zweit
beim romantischen Candlelight Dinner.


Ein Gedanke zu “Valentinstag (Gedicht)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s