Aurora / Die lange Bank

Blog

KathrinEss_Aurora2018.png

Manchmal schiebt man Dinge auf die lange Bank. Man schiebt sie darauf, dann darauf herum, lässt sie dort ruhen, verrückt sie ein bisschen, betrachtet sie immer wieder neu, aber macht schließlich nichts mit ihnen. Meistens liegt das an der eigenen Unsicherheit. Es liegt daran, dass man nicht an sich glaubt. Daran, dass man sich selbst, oder das was man tut, nicht für gut genug befindet. Manchmal lässt man die Sachen dann für immer auf der langen Bank liegen. Man vergisst sie dort, oder schafft es zumindest sie zu verdrängen. Aber manchmal, ja manchmal, da schafft man es die Sachen von der Bank zu holen, sie umzusetzen. Manchmal glaubt man an sich und seine Sachen, auch wenn es noch so schwer ist, auch wenn die eigene Courage ziept und schmerzt.

In diesem Beitrag befinden sich nun zwei solcher Dinge. Zum einen dieses Bild, an dem ich seit Monaten immer wieder herum male, das aber wohl niemals fertiger wird als jetzt. Zum anderen die Verkündung, dass ich nun auch einen Redbubble-Shop habe, in dem man ein paar meiner Illustrationen als Prints und auf Produkten kaufen kann. Mal so aus Hobby. Zum Schauen, was man so machen kann. Weil man manchmal eben einfach machen muss. Für den Rest bleibt die Bank ja zum Glück weiter bestehen.

Das Bild stellt übrigens Aurora/Die Morgenröte aus dem Märchen Peterchens Mondfahrt dar, das ich als Kind verschlungen und als Mutter nun wiederentdeckt habe.
Ach ja, und den Link zum Shöpchen findet ihr übrigens hier und ab nun auch oben in meiner Navigation. Über eure Meinungen, Wünsche und Anregungen würde ich mich riesig freuen. 😘